Vier Konzerte zum Frühherbst

Ende September kommt der Mann mit der sanften Stimme und seinen Songs nach Deutschland. Juhana Iivonen präsentiert feinsten Introspective Folk aus Helsinki. Seine stetig wachsende Fangemeinde kann es kaum erwarten.

 

Die Konzerte sind mittlerweile erfolgreich über die Bühnen gegangen. 

 

Was kann es besseres geben, als eine Stimme aus dieser Gemeinde zu hören:

 

Musiktipp!!

Tröstliche Melancholie

Eine warme Stimme zum darin baden, schlichte, sanfte Gitarrenklänge und Texte, die den Seiltanz zwischen existentieller Tiefe und schwerelosem Humor schaffen, wie es nur die Finnen können :)
- Das Beste gegen aufkeimenden Herbstblues!

Gestern Abend wurde ich von einer warmen Stimme davongetragen und verzaubert. Juhana Iivonen, der finnische Singer- Songwriter, der auch bei uns schon lange kein Geheimtipp mehr ist, trat im Cafè Tasso auf und brachte Herzen zum Klingen. 
Seine innovativen Melodien, die zum weinen schön und tröstlich sind, werden von den schlichten Gitarrenklängen wie von Flügeln schwingend getragen. Die im Raum entstandene Atmosphäre war für mich die perfekte Herbstmusik. Goldene Blätter fallen und werden zu Staub, wir ahnen den Winter mit seiner Kälte und seinen schönen Festen und tragen noch den Sommer im Herzen und spüren noch die letzten Sonnenstrahlen auf der Nase.

Wer mich jetzt für kitschig hält, dem sei das Album: „Native One“ wärmsten empfohlen. Aufgenommen im Jahr 2014 mit einer Jazzband live eingespielt in zwei Sessions in Helsinki und Porvo. 
Iivonen sagt über das Album: „Trying to reach an authentic feeling when people are playing together. And i think we succeed to catch few pretty good moments here.“ - I think so too.

WWW.JUHANAIIVONEN.COM

WWW.SMILINGLIZARDMUSIC.COM

 

Dies ist ein Facebookeintrag eines weiblichen Fans zum Konzert vom 30. September im Café Tasso in Berlin. Wir schließen uns dem voll und ganz an. Danke für die warmen Worte!!